Zum Hauptinhalt springen

NEWSLETTER NR. 5

Zünden Sie den Raketenantrieb für die Umsetzung Ihrer Neujahrsvorsätze – Reach!

Wie geht eigentlich Zielerreichung?

Liebe Leserin, lieber Leser,
die Waage hat es neulich unerbittlich angezeigt: Ich habe in letzter Zeit wieder zu viel Schokolade genascht. Naja, ein paar Gläschen Wein weniger wären für meine Figur sicher auch nicht schlecht. Und eigentlich wollte ich ja viel mehr Sport treiben …

Als ich meinem Kollegen Joachim mein Leid klagte, meinte der prompt: „Da machst Du jetzt kurzfristig gar nichts! Du wartest ab bis Neujahr, dann fängst Du neu an und hältst Dich an einen gesunden Ernährungs- und Bewegungsplan!“

Was ist das nur mit diesen Neujahrsvorsätzen?

Warum denken wir, es würde einfacher, unsere Wünsche und Pläne in die Tat umzusetzen, sobald die letzte Silvesterrakete am Himmel verglüht ist? Das ist ja eine geradezu magische Vorstellung: Wir müssen nur am Neujahrsmorgen am Frühstückstisch verkünden, was wir ab sofort alles ändern werden – und schon wird alles anders!

In Wirklichkeit verglühen die guten Vorsätze meist mindestens so schnell wie die Raketen. Und so mancher verzichtet deswegen längst auf gute Vorsätze zum neuen Jahr, weil man sie ja sowieso nicht umsetzt. Man muss sich das Leben nicht schließlich nicht unnötig schwermachen – schon gar nicht durch ein permanent schlechtes Gewissen wegen nicht verwirklichter Vorsätze. 

Warum nur ist es so schwer, das zu tun, was wir wirklich wollen?

Aus Sicht des Zürcher Ressourcenmodells ist es ganz klar: Vom Wunsch bis zur Verwirklichung sind mehrere Etappen zu bewältigen. Das fängt damit an, dass wir unsere Bedürfnisse klar wahrnehmen und dahinter ein Motiv erkennen müssen. So macht der Wunsch Karriere und wird zum Motiv. Aber in diesem Stadium wägen wir immer noch ab. Das Motiv hat noch nicht die Kraft, um zu einer ernsthaften Absicht, einer Intention zu werden und uns zum Handeln zu bringen.

Und wie geht das nun wieder? Wie kann aus einem Motiv eine Intention werden?

Eigentlich ist es ganz einfach: Wir müssen nur Gefühl und Verstand in Einklang bringen. Dann entsteht ein starkes positives Gefühl, ein energetisches Wollen – und wir sind nicht mehr zu stoppen. Nicht einmal durch die lange Durststrecke, die zwischen unseren Neujahrsvorsätzen und der Erreichung unserer langfristigen Ziele lauert.

Wie Sie das praktisch umsetzen und endlich Ihren ganz persönlichen Raketenantrieb zünden, indem Sie gezielt Motive in kraftvolle Intentionen umwandeln, das lernen Sie in meinem Selbstmanagement-Seminar Reach!

Mein Kollege Joachim hat recht: Der Beginn des neuen Jahres ist der perfekte Zeitpunkt, um endlich damit anzufangen, das zu tun, was Sie wirklich wollen.

Deswegen biete ich Ihnen im Januar 2016 zwei Reach! Seminare an:

  • Reach! Kompakt, 1-Tages-Seminar am 09.01.2016
  • Reach! Das 3-Tages-Seminar vom 14. bis 16.01.2016

Beide Veranstaltungen finden im Hotel Gärtner in Holzgerlingen bei Böblingen statt. Sie eignen sich übrigens auch als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen oder als besonderes Incentive für Ihre Mitarbeiter.

Auf einen zündenden Start ins neue Jahr mit Ihnen freut sich

Ihre Steffi Kircher